Wenn die Liebe beflügelt!

Zum 4. mal ging ich heuer an den Start beim schönen Karwendellauf – zum ersten mal war meine Freundin mit dabei!

Am Anfang dachte ich es wird nicht mein Rennen: etwas schwere Beine und leichte Luftprobleme. Doch nach dem ersten Downhill vom Karwendelhaus – und vorallem mit dem Gedanken, dass im Ziel meine Freundin wartet, wurde ich immer schneller und konnte mich zum Vorjahr um ganze 25 Minuten verbessern! Am Ende wurde es mit 4h56min Platz 13 und sogar Platz 3 in meiner AK! Mit meinem ersten Podium überhaupt bin ich sehr stolz!! Danke an die allerbeste Freundin für die mentale Unterstützung❤️😘

Bis nächstes Jahr🤘

Weitere News:

Irgendwann ist es immer das erste Mal: Ultra

Vorherige

Vom Couchpotatoe zum Ultramarathoni

Nächste