125 Gedanken zu „Ergebnisse“

  1. Hallo

    ich habe mich auf 52 km angemeldet und habe bei 35 km beendet. Könnt ihr mich bitte in die entsprechende Liste übertragen? Ich hatte Startnummer 1304.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße aus Vorarlberg

    Thomas

  2. Hallo liebes Team, eine Frage ist es möglich eine Ergebnisliste ohne Klasseneinteilung zu generieren, ich meine wo wirklich alle zusammen sind um einen gesamtrang von allen Starten zu erhalten?

    danke
    gruß
    Chris

  3. Danke für die tolle Organisation bei so vielen Teilnehmern und auch das sehr gute Verpflegungsangebot.

    Der Karwendeltäler-Park-Platz-Nr.2 ist für erste groß genug, und wer bis 5:30 Uhr da war, hatte nur den kurzen Fußmarsch zur Start-Nr.Ausgabe, Gepäckabgabe und zum Start-Block.
    Ich würde auch für die nächsten Jahre für eine Beibehaltung des Start-Platzes mit Parkplatz plädieren. Es würde somit die sonst bereits um 05:00 Uhr lästige bei Dunkelheit nicht einfache Parkplatzsuche und die langen Wege wegfallen.

    Vielleicht könnte man aber die Getränkepallette ab der Falkenhütte noch um Cola erweitern.
    Ich kenne das von anderen zahlreichen (Ultra)Trailbergläufen und habe damit sehr gute Erfahrungen (Verträglichkeit und Aufbau bei Formtief) gemacht. Mir ist bewußt, dass dies nicht in euer Konzept „naturnahe Pordukte“ bzw. „Bio vom Bergbauern“ passt – aber es würde sicher auch anderen Teilnehmern helfen.

    danke und sonnige Grüße
    Peter

  4. Hallo, wir waren für den 52km matsch gemeldet, sind aber dann in der eng ins Ziel. momentan sind wir als DNF gelistet, wird das noch geändert? Betrifft Startnummer 1311 und 1921. vielen Dank lg Barbara

    1. Hallo Barbara … werden wir weiterleiten und natürlich gerne beheben.
      Dein Team Karwendelmarsch

    1. Hallo Patric,

      haben wir schon weitergeleitet … warst du Finisher in Pertisau oder in der Eng?
      Dein Team Karwendelmarsch

  5. Hallo liebes Team! Ich war auch für die 52km angemeldet, bin aber nur die 35km gegangen. Könnt ihr mich bitte in die Wertung aufnehmen? Startnummer 2298
    Danke und liebe Grüße Christine
    Es war ein genialer Tag heute!! Gratulation an die Organisation.

  6. Hallo, ich war zwar für die 5km gemeldet, habe mich aber kurzfristig für die 35km entschieden – werde ich jetzt als DNF gelistet? Oder rutsche ich noch als Finisher in die 35km – Marsch Liste?

    1. Hallo Alex,

      leider nicht … aber eventuell über die Tiroler Tageszeitung, welche früher schon Partner vom Karwendelmarsch war und immer alle Ergebnisse publiziert hat.
      LG vom Team Karwendelmarsch

  7. Guten Tag an das Karwendelteam,
    habe auch dieses Jahr wieder an eurer tollen Veranstaltung teilgenommen und wie im letzten Jahr
    die Wertung der M 60 Läufer gewonnen und damit auch einen Gutschein der Firma Dynafit.
    Leider kommt auf meine Anfrage über die E-mail-Adresse michael.koeltringer@dynafit.at
    keine Kontaktaufnahme zustande.
    Vielleicht können Sie mir hier helfen, bzw mir Infos in dieser Einlösungssache geben oder eine
    diesbezügliche Telefon-Nr.
    Vielen Dank
    Herbert Kirf

  8. Hallo liebes Karwendelmarschteam,

    leider ist meine am 01.09. monierte Ergebniskorrektur (52 km statt nur 35 km absolviert) noch nicht erfolgt ????

    Trotzdem auf ein Neues im nächsten Jahr.

    1. Hallo Rene … jetz aber, müsste alles korrekt sein ;-) Sry für die Verzögerung. Dein Team Karwendelmarsch

  9. Leider ist meine Aufnahme in die weibliche Ergebnisliste immer noch nicht erfolgt. Ich finde das wirklich sehr schade u enttäuschend.
    LG,
    Heide

    1. Hallo Heidemarie … wir haben gerade nachgesehen … du bist als W60 gelistet … Dein Team Karwendelmarsch

  10. Hallo!

    Schlage gerade die Ergebnisliste auf, um zu schauen, ob mein Foto schon da ist. Da stelle ich fest, dass ich plötzlich nicht mehr in der Liste stehe. Bin als Letzter in der Kategorie Laufen mit 13:14 Stunden in Pertisau angekommen. In der Eng war ich , glaube ich, nach 8.09 Stunden. Bin ziemlich erschrocken, dass mein Name plötzlich weg ist nach all den Strapazen. Habe die Startnummer 485. Nach dem Rennen und gestern noch stand ich ganz normal in der Liste.

    Was ist denn da passiert?

    Sportliche Grüße aus Norddeutschland von Uwe

    1. Hallo Uwe … bitte schau nochmals rein .. wir finden dich ganz normal mit deiner Startnummer.
      Dein Team Karwendelmarsch

  11. Hallo liebes Karwendelmarsch Team,

    vielen Dank für das super Event.

    Leider mußte ich den Lauf schon in der Eng beenden. Ich habe mir aber vorgenommen die
    komplette Strecke über 52Km nochmal wieder in Angriff zunehmen.
    Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr für den Urkundendruck meine Zeit zum 35Km Punkt
    festhalten könntet.

    Vielen Dank und liebe Grüsse aus
    Norddeutschland

    Ursula

    1. Hallo Ursula, leider gibt es beim Lauf keine 35 km Wertung und deshalb auch leider keine Urkunde. Aber wir haben da was für dich …
      du hörst von uns. Dein Team Karwendelmarsch

  12. Hallo Team Karwendelmarsch,
    in einer früheren (?) Ergebnisliste waren wir sehr wohl mit Zeit angeführt (bei 52 km DNF). Die Zeitnehmung müsste demnach funktioniert haben. Sieglinde 04.56.xx und Elias 04.20.xx).
    Egal auf welcher Liste, wir würden gern als Teilnehmer gelistet werden.
    liebe Grüße
    Sieglinde

    1. Hallo Sieglinde … klar – das ist selbstverständlich … wir kümmern uns umgehend darum und setzen uns mit Pentek-Timing in Kontakt.
      Dein Team Karwendelmarsch

  13. Hallo Karwendelmarschteam,

    erst mal ein Lob für die echt gelungene Veranstaltung. Die Verpflegung war super und die Leute alle echt nett. Vielen Dank, dass ihr uns mit eurer guten Laune den Lauf trotz des schlechten Wetters ein wenig angenehmer gemacht habt.

    Trotzdem habe ich einen Vorschlag für eine Verbesserung des Starts. Warum dürfen die Läufer und Marschierer, die ja schneller wegkommen als die Walker, nicht zuerst starten? Das war z.B. beim Zugspitzextremberglauf immer so. Ich finde es etwas stressig zu versuchen zwischen den Walkern, die am Anfang ihre Stöcke waagrecht hin und her schwingen, hindurch zukommen ohne dann ein Loch im Schienbein zu haben.

    Aber was ist das mit den Änderungen in der Ergebnisliste vom 35 km Marsch ist ja wohl ein schlechter Scherz, oder?
    Wenn Teilnehmer bei 35 km aussteigen sollten sie entweder gleich ohne großes Gerede da Platziert werden oder man soll es ganz lassen. Außerdem wurde ein Teilnehmer, der mit DNF in der Ergebnisliste steht, nicht disqualifiziert. DNF ist die Abkürzung für „did not finish“ und wenn er 52 km gemeldet hat und dann bei 35 km aufhört finde ich es richtig, dass bei 52 DNF steht, denn er hat die Strecke nicht gefinished.
    Es gibt keinen Lauf auf 35 km, also kann jemand der beim Lauf gestartet ist nachher nicht beim Marsch auf 35 km in der Liste stehen. Das sind meiner Meinung nach verschiedene Wettbewerbe. Jemand der einen Marathon startet wird ja auch nicht in der Ergebnisliste beim Halbmarathon auftauchen wenn er ihn nach 30 km beendet, oder ein 1000 m Läufer wird auch nicht bei 500 m gewertet, weil er bei 1000 zu schlecht war. Sowas zu machen ist einfach unfair und unprofessionell. Die Läufer sollen sich vorher überlegen, wo sie starten wollen und was sie sich zumuten können. Jemand der den Karwendellauf meldet hat ja auch den Vorteil der Altersklassenwertung. Das ist sicher auch der Grund, sich für den und nicht für den Marsch zu melden. Wenn sie dann ihren Wettbewerb nicht schaffen ist das ihr Problem und das sollte nicht auf den Schultern anderer ausgetragen werden. Macht doch noch eine kleine Ergebnisliste für einen Karwendellauf über 35 km und nehmt sie da rein. Das tut keinem weh, aber nehmt sie bitte bei dem Marsch wieder raus.

    1. Hallo Angelika,
      danke für deine Nachricht … die von dir vorgeschlagene Vorgehensweise wurde eigentlich so gehandhabt. Teilnehmer von 52km Marsch oder Nordic Walking, die eine Endzeit in der Eng (35km) haben … werden auch dort gelistet und nicht als DNF in der 52 km Liste.
      Wir haben keine Läufer auf den Marsch umgeschrieben … damit sie in der 35km Liste stehen.
      Dein Team Karwendelmarsch

  14. Danke allen Organisatoren und Helfern welche bei diesem Wetter ihr bestes gaben. Wir beide Frank und Sylvia aus Berlin waren das erste Mal dabei. Hätten nicht gedacht die hohen Berge so toll zu bewandern. Waren 2013 bei schönstem Wetter auf Hüttentour im Karwendel und haben von diesem Marsch gehört. Schade das das Wetter nicht so gut mitgespielt hat.Danke allen den Bergrettern, den Fotografen und und und….Ihr habt uns immer wieder motiviert nicht stehenzubleiben. Danke auch an den Moserhof, welcher für uns schon um 03:00 Uhr Früh ein lecker Frühstück bereitete und nicht zu vergessen unseren Busfahrer ( 37 Jahre schon!!!)welcher uns durch den Nebel zum Start brachte. Wie werden diesen tollen Marsch weiter empfehlen!

  15. Servus ans Team,
    leider konnte ich bei Km 52 im Ziel mein Ergebnis nicht finden.
    beim Anblick auf die Km 35 wurde ich dafür aufgenommen.
    Ich würde mich freuen, wenn dies noch bei Km 52 ergänzt
    wird.

    Danke und auf ein NEUES in 2015!

  16. Hallo liebe Leute,
    In der aktuellen Ergebnisliste vermisse ich die Namen Elias und Sieglinde Farbmacher (Startnummern 193 und 194). Wir haben unseren Lauf in der Eng beendet.
    Wir scheinen weder als DNF beim 52 km Lauf noch beim 35 km Marsch auf.

    liebe Grüße
    Sieglinde

    1. Hallo Sieglinde … wir haben es schon an Pentek weitergeleitet. Könnt ihr eine Richtzeit bekannt geben … es gibt nämlich
      auch keine Startzeit von euch zwei … eventuell konnte der Chip bei der Startmatte schon nicht gelesen werden.
      Euer Team Karwendelmarsch

  17. Ich bitte um Beratung: Beim Öffnen der Ergebnisdetails in der Ergebnisliste erhalte ich die Meldung, dass „…meine Sicherheitseinstellungen das Öffnen nicht zulassen…“. Welche Einstellungen muss ich da ändern, damit es funktioniert (Virenschutz, Firewall, Ad-Blocker, etc..?)

    1. Hallo Klaus,
      bitte überprüf‘ deine Sicherheitseinstellungen … eventuell sind diese zu „hoch“ eingestellt. Dein Team Karwendelmarsch

  18. Hallo,
    Ich war mit meiner Frau Maria zum 1. Mal beim Karwendelmarsch. Wir sind zusammen gestartet und zusammen ins Ziel in Pertisau gekommen (Sartnummer 1909 + 1908). Meine Zeit war jedoch um 5 Minuten mehr – hat da mein Chip beim Start nicht funktioniert?

    LG aus Kramsach
    Andreas

    1. Hallo Andreas,

      das ist möglich … eventuell war die Startnummern unter einer Jacke o.ä. Möchtest du was geändert haben?
      Dein Team Karwendelmarsch

  19. Hallo Karwendelmarschteam,
    ich war das erste Mal dabei und es war trotz Wetter super. Großes Lob an alle Helfer und die ausgezeichnete Verpflegung. Gibt es vielleicht das Rezept von diesen leckeren Müsliriegeln?
    Das wäre cool. Ich komme wieder! Liebe Grüße Alex

    1. Hallo Alex … danke für die netten Worte … die Müsliriegel kommen aus dem Zillertal … eventuell verrät dir die Bäckerei Kostner das Geheimrezept.
      Liebe Grüße Dein Team Karwendelmarsch

  20. Hallo liebes Organisationsteam!
    Ich habe mir gerade die Ergebnisliste vom Marsch am 30.8.2014 angesehen. Ich finde mich zwar mit Startnummer 1793, allerdings als DNF (habe bei 35km wegen dem Wetter abgebrochen). Habe auch in Eng gemeldet, dass ich nicht mehr weiter gehe -> dachte, man bleibt auch so in der Wertung und bekommt eine Urkunde!? Oder ist das nicht so?Bitte um kurze INFO!Vielen Dank!lg walter – P.S.: Bitte fürs nächste Jahr besseres Wetter, habe mit den 52km noch eine Rechnung offen ;-)

    1. Hallo Walter,

      danke für die Info… ist schon geändert und die Urkunde ist druckbereit ;-)
      Dein Team Karwendelmarsch

  21. Hallo Team Karwendelmarsch,

    musste leider in der Eng aussteigen bin aber irgendwie in die 52 km Wertung reingekommen – ich schwöre – ich bin in Pertisau nicht über die Ziellinie gegangen ;-).
    Falls es keine Umstände macht bitte die Nr. 1400 in die 35 km Wertung verschieben.
    Einige 52 km Finisher wirds freuen wenn sie einen Platz gutmachen.
    lg
    Markus

    1. Hallo Markus … kein Problem … das beheben wir wohl gleich ;-) Danke für deine Ehrlichkeit.
      Dein Team Karwendelmarsch

  22. Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich kann nicht verstehen, warum Teilnehmer die für 52 km gemeldet waren und bei diesem Schlechtwetter bei 35 km abgebrochen haben, unter der Ergebnisliste „DNF“ aufscheinen.
    Unter disqualifiziert verstehe ich, dass die Strecke nicht ordentlich gelaufen oder marschiert wurde.
    Mein Enkel Lukas Süß aus Weer hat diese Strecke mit einer Bestzeit von 3:37:16 als weitaus
    1. bewältigt. Diese überaus tolle Leistung soll man würdigen und nicht abwerten.

    1. Hallo Sieglinde … danke für deine Nachricht … die Listen sind bereits alle korrigiert und es war keine absichtliche Abwertung.
      Dein Team Karwendelmarsch

  23. Hoi!
    Superschöne Veranstaltung + schönes Karwendel (trotz schlechtem Wetter)…….SUPER!!!
    Danke an alle Bergwachtler, an`s Orga-Team und freiwilligen Helfer (vom Gatter-Aufhalten bis hin zu den Verpflegungsstationen!!!)

    Ein paar kleine Verbesserungsvorschläge hätte ich trotzdem noch:

    – Aufkleber mit Startnummer oder zum selber drauf schreiben für die Gepäckabgabe vorab in die Startunterlagen, damit die Abgabe reibungsloser geht (wäre entspannter für Läufer und Helfer!?)
    Infolge dessen, Abgabe des Gepäcks nach Startnummern an verschiedenen Ständen

    – Starten evtl. in erwarteter Zielzeit gestaffelt (so, dass ambitioniertere Marschierer vorne weggehen). So wird das ein oder andere Überholmanöver überflüssig?!

    – Kilometerangaben auch außerhalb den Labestationen wären super!!!

    Finishergeschenk ist sehr gelungen, auch das Shirt…….die Massage war super!!!

    Weiter so!!!

    Kerstin + Susanne

  24. Hallo,
    trotz sch… Wetter eine tolle Veranstaltung. Wollte mich bei allen Bergrettern und vor allem bei den Leuten an den hervorragend bestückten Labestationen bedanken. Ihr wart´s supaaa!!! Ich glaube ich hab zugenommen ;-)

    eine Frage: gibt es irgendwo Zugriff auf die „alten“ Ergebnislisten von vor 20 Jahren ??

    LG und Berg Heil
    Hansjörg Wolf

    1. Hallo Hansjörg … danke für deine lobenden Worte … bzgl Ergebnislisten aus den früheren Jahren kann dir eventuell die Tiroler Tageszeitung weiterhelfen – wir haben leider keine vorliegen.
      Dein Team Karwendelmarsch

  25. Liebes Orga-Team,
    ganz herzlichen Dank den vielen freundlichen Helfern, der Bergrettung, der großartigen Verpflegung, etc…….
    Es war mein erster u Dank der großartigen Organisation sicherlich nicht mein letzter Berglauf.
    Schade, dass meine Freunde mich nicht auf der Ergebnisliste finden konnten u dachten ich sei ausgestiegen!! Versehentlich bin ich in die Männerwertung gerutscht.
    Könntet ihr das bitte noch korrigieren: Startnummer 621.
    Herzlichen Dank, Heide

    1. Hallo Heidemarie, danke für deine Komplimente … das mit der weiblich wird umgehend richtig gestellt ;-)
      Liebe Grüße – Dein Team Karwendelmarsch

  26. Liebes KWM Team,
    vielen Dank für das tolle Event. Wir veranstalten jedes selbst einen Wandermarathon im Frankenwald, der einen etwas anderen Charakter hat, hier geht es weniger um Zeit, sondern um Spaß und Erlebnisse unterwegs. Aber der der Karwendelmarsch ist eben anders.

    Wir sind nicht wegen der zeit oder Platzierung mitgelaufen, aber dennoch stellt sich die Frage, wie „fair“ die Wertung ist, wenn beim Marsch die ersten mit einer Zeit von etwas über 6 Stunden und einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 8,5 km/h „marschiert“ sind. das ist bei dem Höhenprofil und den Witterungs- und somit Streckenverhältnissen eine gute Laufzeit !!! Mit Marsch hatte das wenig zu tun … diese „Läufer“ sollten dann auch beim Lauf gemeldet sein … aber das nur am Rande.

    Schade war, dass wir gar nicht sehen konnten, durch welche gigantisch schöne Landschaft wir marschiert sind.

    Kompliment an die Leute an der Strecke, die sich bei dem Mistwetter den ganzen Tag für uns hingestellt haben. Etwas enttäuschend war der Zieleinlauf, wohl auch dem Wetter geschuldet, hier hätten wir uns über ein paar mehr jubelnde Fans auf den letzten Metern sehr gefreut.

  27. HALLO zusammen,
    Ich war heuer das zweite Mal dabei und mit Sicherheit nicht das letzte Mal, ein ganz großartiger Event mit großartiger Organisation und großartigen freiwilligen Helfern…. Danke an alle…, das Finisherpresent ist sehr gelungen. … perfekt…!
    Bei der Urkunde ist noch keine Zeitangabe… kommt das noch? Fotos hab i auch noch keine gefunden, letztes Jahr hat man glaub ich eine Info erhalten, dass es Fotos gibt, wie ist denn das dieses Jahr?
    Ich freu mich auf jeden Fall auf das nächste Jahr
    LG Irmi

    1. Hallo Irma, danke für dein Lob – in dem nächsten Tagen wird alles online gestellt … Wir informieren euch natürlich wieder darüber. Sein Team Karwendelmarsch

  28. Ein herzliches Vergeltsgott euch allen !!!
    Ich war das erste mal dabei und alle meine Erwartungen wurden gänzlich erfüllt , doch meistens übertroffen .
    Euer Team , besonders die Leute an der Strecke waren ausgesprochen nett und haben so großen Anteil an der guten Stimmung während des Marsches !!!
    Bis nächstes Jahr …LG Martin

  29. Hoi.
    Zunächst ein riesiges Dankeschön für das tipptopp organisierte Event und die sensationellen Helfer am Wegesrand. Wunderbar.

    Wird das DNF in der Ergebnisliste, derjenigen Teilnehmer, die für 52 km gemeldet waren und nur 35 km absolviert haben, noch in ein Finish in der 35km-Gruppe geändert und gibt es dann noch eine Online-Urkunde?

    Ich freue mich auf ein Wiedersehen in 2015.

  30. Liebes Orga Team…

    Ich war heuer das zweite Mal dabei, letztes Jahr bei Kaiserwetter, dieses Jahr so wie es viele gewohnt waren. Beides hat seinen Reiz.
    Einige allgemeine Anmerkungen:

    Die Organisation ist insgesamt insgesamt ne Wucht, die Labestationen gut aufgestellt und ausgestattet. Man darf insbesondere nicht vergessen, das sind keine Verpflegungsstationen am Straßenrand bei einem statdmarathon sondern mitten im Gebirge…Top!

    Sehr gut auch die Präsens der Bergrettung und der Karwendelscouts.

    Kritik an den ein oder anderem Mitsportler: ich kann es nicht nachvollziehen, wie manche einfach ihren Müll in der Landschaft hinterlassen, an jeder Labestation kann jeder seinen Müll entsorgen..

    Mir erschließt sich Sinn der Unterscheidung in der Wertung zwischen Wanderern und Walkern garnicht, die Läufer sollten evtl ne Stunde eher starten und als Starterfeld stringenter getrennt werden, die Überholmanöver in den technisch Abstiegen sind teilweise haarsträubend.

    In eigener Sache:
    Dieses wie letztes Jahr bin ich und ein Kamerad nur bis in die Eng gelaufen (Nr 1009 und 1010). Letztes Wertung in der 35km Klasse, heuer als „DNF“ in der 52km Klasse…

    Also, Top Veranstaltung in grandioser Natur..sicher nachahmenswert für andere Naturparks

    Mit sportlichem Gruß

  31. Ich und meine Partnerin, Startnummern 1957 und 1958, waren dieses Jahr für den 52 km Marsch gemeldet, schafften es aber dann auf Grund von gesundheitlichen Problemen nicht bis 14:30 in die Kontrollstelle Eng (Ankunft ca. 14:50).
    Laut der vorliegenden Pentek-Ergebnislisten scheinen wir aber nicht in der Ergebnisliste für den 35 km Marsch auf, wie von euch bei den Anfragebeantwortungen auf dieser Seite mehrmals versichert wurde, soindern lediglich als non-finisher in der Ergebnisliste des 52 km Marsches.
    Wer hat jetzt recht, die Veranstalter oder die Zeitnehmer?
    Ansonsten großes Lob für die Organisation. Angesichts der schlechten Witterungsbedingen war diese wirklich ausgezeichnet.

    Herzliche Grüße
    Reinhard

    1. Hallo Reinhard,
      bitte schau‘ nochmals rein … aber es hat alles seine Richtigkeit … wir haben die beiden Startnummern nochmals gesucht und prompt in der Liste 35 km Marsch gefunden – vielleicht war da gestern noch der Wurm drinnen … es war etwas falsch eingestellt, aber nun hat alles seine Richtigkeit.
      Dein Team Karwendelmarsch

  32. Zunächst mal: eine so tolle Stimmung habe ich noch bei keinem Lauf erlebt, alle waren fröhlich und freundlich, es war überwältigend. Außerdem ist die Verpflegung einzigartig, es war richtig schade, daß man bei dem Sauwetter nicht länger an den VPs stehen bleiben konnte. Vielen Dank an die Organisatoren, die Bergwacht und alle Helfer.

    Was mir aber sehr negativ aufgefallen ist, war der viele Müll entlang der Strecke. Liebe Teilnehmer, wir dürfen durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet laufen. Bitte würdigt das und nehmt eure Becher, Bananenschalen und Gelverpackungen einfach bis zum nächsten Mülleimer mit. So schwer trägt man nicht daran. Und etwas Respekt vor der Natur könnte nicht schaden!
    Es gibt Veranstaltungen, da werden die Läufer, die ihren Müll unterwegs wegwerfen, disqualifiziert. Solche Leute disqualifizieren sich zwar schon selber, aber ich finde diese Regelung gut!

    Keep on running, Andrea

  33. Guten Abend,

    der Karwendelmarsch hat mir außerordentlich gut gefallen. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, vor allem für die vorzügliche Verpflegung. Und ein herzliches Dankeschön der Orga.

    Einige Beobachtungen bzw. Vorschläge der Vorposter/innen kann ich unterschreiben.
    – Den Unterschied zwischen der blauen, grünen und letzlich auch roten Startnummer habe ich nicht verstanden, zumal auch als Nichtläufer angemeldete Teilnehmer/innen häufig gelaufen sind.

    – Den Regenponcho als Finisher-Geschenk fand ich auch nicht gelungen. Er ist sperrig und in dieser Einheitsgröße für kleine Menschen nicht geeignet.

    – Die Kilometerangaben an den Labestationen waren, bis auf einmal, nicht zu übersehen. Auf den letzten Kilometern wäre es schön gewesen, zusätzlich ein oder zwei Schilder zu sehen.

    – Leider habe es ich bislang nicht geschafft, meine Urkunde runterzuladen. Es erschien immer nur eine Blanko-Urkunde ohne Namen und Zeit. Das soll sicherlich nicht so sein, oder?

    Ulrike

  34. Danke für den tollen Event und die vielen Helfer.

    Die Regenplane für danach, im Finisherpaket, war etwas enttäuschend bzw. unpassend. Die kann man sich auch gerne sparen.
    Ein T-Shirt, ein Schweißband oder eine Kappe, wären ein viel schöneres Andenken an den Lauf, oder an die Achenseeregion und zudem sicher gern und weit getragene Werbung.

    Vielen Dank noch einmal!!

    1. Hallo Jürgen, danke für dein Feedback. Nächstes Jahr gibt es natürlich wieder was anderes … in Erinnerung an die letzten 4 Events (2009 bis 2011) kann das Finishergeschenk sicherlich nicht schaden ;-). Wir hoffen natürlich, dass wir es beim Karwendelmarsch nicht mehr brauchen.
      Lass‘ dich 2014 überraschen :-)

      Dein Team Karwendelmarsch

  35. Der Karwendelmarsch war sehr beeindruckend und gut organisiert, trotzdem gibt es einige Dinge, wo ich meine, dass könnte noch besser gehen:

    – Toiletten am Start
    Wenn ich vor dem Start ca. 25 Minuten in einer Schlange stehe, und ich nicht sicher sein kann, ob ich es vor dem Startschuss noch schaffe, ist es einfach ärgerlich, verdirbt die gute Stimmung und man verliert auch noch die Konzentration auf dem Lauf. Also, einfach paar Dixi Klos aufstellen. Dann ist es für alle entspannter.

    Nordic Walking und Wandern
    – Nicht klar war mir die Trennung zwischen Nordic Walking und Wandern. Die meisten Wanderer und Nordic Walker sind irgendwann gelaufen, bei dem Streckenprofil nicht verwunderlich und Stöcker hatten die meistens Wanderer auch. Ist gegen beides auch nichts einzuwenden, aber dann bitte nur eine Klasse für Wanderer und Nordic Walker und auch keine Platzierung für diese Gruppe. Denn mit 6 Std. als 1. bei dem Marsch aufzutauchen und mit gleicher Zeit aber nur 100. bei den Läufern zu werden, ist doch nicht ganz gerecht. Da die Stoppzeiten für alle gelten, sollte, wer eine Platzierung haben möchte, bei den Läufern starten, auch wenn er zwischendurch viel gehen muss und wer nur eine Zeit haben möchte, der startet halt bei den Wanderern. Zeitmessung für alle ist gut und sollte so bleiben.

    Höhenprofil
    – Das Höhenprofil im gedruckten Prospekt stimmte nicht. Von der Falkenhütte runter in die Eng ging es laut Profil nur abwärts. Ich und einige andere, die das erste Mal dabei waren, freuten sich auf einen kurzen Abstieg runter zur Eng. Dass dann noch der Sattel kam, war doch sehr ärgerlich, weil ich so im Geiste schon meinen ersten Bus aus der Eng zurück nach Scharnitz wegfahren sah.

    – Bustransfer Eng-Scharnitz
    Dass dieser erste Bus aber gar nicht fuhr und auch nicht, wie im Prospekt genannt, jede 1,5 Std., sondern wartet, bis ca. 40 Leute den Bus voll machten, war sehr unerfreulich. Schließlich fuhr der erste Bus um ca. 14.15 Uhr. Der Möglichkeit zum Aussteigen in der Eng ist sehr gut gewählt, bitte beibehalten, aber den Rücktransport besser organisieren.

    Insgesamt ist der Karwendelmarsch ein eindrucksvoller Lauf/Marsch und wenn ich wiederkomme, lasse ich mir etwas mehr Zeit, weil ich ja nun auch weiß, was auf mich zukommt und genieße das Bergpanorama.

    Hartmut aus Kiel

    1. Hallo Herr Hoffmann – danke für das Feedback und natürlich auch die damit verbundenen Anregungen – ein paar von Ihren Vorschlägen haben wir uns bereits notiert und für die Umsetzung 2014 eingeplant – wir lernen natürlich auch jährlich dazu ;-)
      Ihr Team Karwendelmarsch

  36. Liebe Organisatoren,

    Danke für diesen sehr schönen und perfekt organisierten Lauf, alles war super, die netten Helfer’innen an den Labestationen, die Verpflegung, einfach alles und sogar das Wetter hat mitgespielt ( etwas zu heiß, aber besser als Regen und Gewitter)
    P.S.: Ich habe mir bei den M60 den 2ten
    ( 99 Jahre alt – Hannes Tschofenig aus Finland Jg14 ) im Bild angeschaut; da hat wohl einer die 7 beim Jahrgang mit einer 1 verwechselt ( Jg 74 würde wohl eher passen )
    aber das kann ja mal vorkommen ;-)
    Schöne Grüße aus Luxemburg
    Lee

    1. Hi Lee … vollkommend richtig … wir haben den Fehler schon ausgebessert … da
      wurde wohl eine Zahl verkehrt interpretiert ;-)
      Dein Team Karwendelmarsch

  37. Hallo liebes Karwendel-Team,
    es hat auch dies Jahr wieder extrem viel Spaß gemacht, die Strecke zu laufen. So ohne Regen war es eine ganz neue Erfahrung ;-)
    Eine kleine Bemerkung habe ich aber: Die Startnummer war diesmal so riesig groß, dass ich gar nicht so recht wusste wohin damit. Anfangs habe ich sie auf der Seite geschoben, dann teilweise ganz nach hinten, und fürs Zielfoto habe ich dann mal mein Trikot ganz geöffnet, damit die Nr. sichtbar wurde. Es ist schade, weil so findet man so sehr schlecht seine Bilder wieder (und die waren diesmal bei dem Wetter super toll!!!).
    Freue mich schon auf 2014!
    LG
    Linda

  38. Liebes Karwendel-Team!

    Beschwerde:
    Ich wäre sicher ERSTER geworden, wenn da nicht die vielen megaguten Verpflegungsstellen und die netten freiwilligen und gutgelaunten Burschen und Mädls gewesen wären, wo es einfach kein vorbeikommen gab. Danke für das genial organisierte Laufevent!! Vielleicht beim nächsten Mal bitte ein wenig kürzer ansetzen, da die letzten 49 km doch anstrengend waren :-).

    Mit bereits regenerierten Füßen und sportlichen Grüßen

    Robert

  39. Hallo Team Karwendelmarsch,
    hat super spass gemacht, freue mich schon aufs nächste jahr. die gute verpflegung und das tolle panorama machen schnelle zeiten schwierig :-).

    Danke an all die freundlichen Helfer die ja schon superfrüh unterwegs waren und die supertolle verpflegung . stephan

  40. Wertes Karwendelteam,

    war ja nun zum ersten Mal dabei und habe nur „die kleine Strecke“ bewältigt. Es hat großen Spaß gemacht und alles war super organisiert. Bin also im nächsten Jahr wieder dabei und werde dann noch ein paar Freunde heiss machen!

    Für Euch weiter eine gute Zeit,

    viele Grüße
    Jürgen

  41. Hallo Karwendelmarsch -Team,
    Meine Frau und ich waren das erste mal dabei und waren echt fasziniert !
    Einen extra Dank an die Bergrettung und alle Helfer! Hätte nie Gedacht, dass
    uns alkoholfreies Weizen soooo gut schmeckt!!!!!
    Langsam lässt der Muskelkater nach und die Freude auf nächstes Jahr wächst von Tag zu Tag!
    Sonnige Gruesse aus Stutensee bei Karlsruhe

  42. Cool, danke für das schöne Rennwochenende und die nahezu perfekte Organisation. Anregungen zu Besserungen wurden ja bereits genannt. Kilometerangaben bei den Labestationen habe ich nach kurzer oder längerer Suche dann auch gefunden. Die letzten (leider Asphalt) Kilometer anzuschreiben fände ich für eine super Verbesserung. Ich hab nach der vorletzten Labestation fast jeden Zuschauer auf der Strecke gefragt, wie weit es noch ist.

    Ich finde es gut für die Veranstalter, dass das Starterfeld inzwischen so stark geworden ist. Auch wenn das meine Platzierung verschlechtert. Die letzten Jahre war der Läufer mit knapp unter 6 Stunden immer in den Top 50. Dieses Jahr habe ich es mit dieser Zeit gerade mal auf Platz 110 geschafft. Diese Steigerung ist super, auch wenns für mich bedeutet, nächstes Jahr noch deutlich anzuziehen, wenn ich in die Top 50 möchte.

    P.s.: Der Hollersaft und der Tee waren sehr gut.

  43. Liebes Karwendelmarsch-lauf – Team,
    ich gratuliere euch zu dieser wirklich tollen Veranstaltung. Die Verpflegungsstationen waren super, das Panorama atemberaubend. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll aber traumhaft.
    Noch ein kleiner Anstoß: für mich wäre es sehr hilfreich, wenn vielleicht alle 5 oder 10 km eine KM-Angabe wäre ( oder habe ich sie übersehen )

  44. Hallo Orgateam,
    danke für die wunderbare Veranstaltung. Meine Leiden über die 52 km wären ein bißchen weniger gewesen, wären zum Ende hin ein paar Hinweistafeln mit km Angaben noch gestanden. Noch 10 km, noch 5 km …
    Danke an all die freundlichen Helfer. Super tolle Veranstaltung, kultig ehrlich nett.
    Helmut

  45. Liebe Organisatoren des Karwendelmarsches 2013,

    recht herzlichen Dank für den wieder einmal betreuungs/verpflegungtechnisch perfekt gestalteten diesjährigen Karwendelmarsch 2013 … !
    Super in diesem Jahr, die Neuerung der Möglichkeit der Zeitmessung für Wanderer und Nordic Walker.
    Einen Verbesserungsvorschlag allerdings hätte ich für die Zukunft:
    Macht bitte aus der Rubrik “ Nordic Walking “ bitte “ Nordic Walking / Speed Hiking/ Nordic Jogging .. !“

    Speed Hiking, bei der durchaus je nach Geländebeschaffenheit die Möglichkeit besteht zu laufen und und zu springen und nicht nur zu gehen, mit aktivem Arm/Stockeinsatz – diagonal oder symmetrisch wie man diese vom Skilanglauf – Skating her kennt.
    Wie ich meine ein Weg mehr für noch Klarheit in Zukunft und noch mehr Transparenz, Akzeptanz und Anerkennung für das Geleistete in der Kathegorie:Speed Hiking/Nordic Walking.

    Mehr Info zum Regelwerk “ Speed Hiking “ auf der hp:www.scgefrees.de

    Viele Grüße aus Ebern/Unterfranken von den Physio Nordic Walkern und Tretrollerfabrikanten.. wir werden wiederkommen !!!

  46. Sehr geehrte Damen und Herren!
    In der „Wanderkarte“ die wir von euch bekommen haben ist die Strecke von der Falkenhütte
    bis nach Eng mit 3 km Länge dargestellt.
    Diese Angabe ihrerseits ist schlichtweg falsch. In Wirklichkeit ist die Strecke ca. 5,5 km lang.
    Das können sie mit allen gängigen Kartenprogrammen per Pc nachrechnen.
    Diese Irreführung hat auch dazu geführt, dass Wanderer Eng um 5 bis 10 Minuten
    nach 14.30 Uhr erreicht haben. Ich habe Eng um ca. 9 Minuten zuspät erreicht und durfte daher nicht mehr weiter wandern. ICH BIN SEHR SAUER!

    mfg Rosa Flankl

    1. Hallo Rosa,

      danke dir für dein ehrliches Feedback – wir können auch deinen Ärger verstehen. Wir haben den
      Fehler bereits wahrgenommen und für die nächstes notiert. 2014 werden wir die korrekten
      km-Angaben an den Labestationen deklarieren. Es tut uns leid, dass uns dieser Fehler passiert ist.

      Dein Team Karwendelmarsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Weitere Informationen