Zwei neue Gesichter an der Spitze

Vier Monate vor dem Start ausverkauft, zwei neue Gewinner und ein neuer Streckenrekord. 2017 ist der Karwendelmarsch eindeutig auf der Überholspur und wir freuen uns, dass sich die Veranstaltung jedes Jahr auf’s neue übertrifft. Neben unseren zahlreichen Helfern und Partnern verdanken wir das vor allem den enorm motivierten Teilnehmer. Der 9. Karwendelmarsch war wieder einmal genial und im nächsten Jahr feiern wir Jubiläum.

Sportliche Stimmung in Scharnitz

Bereits am Vortag des Karwendelmarsches präsentierte sich der Startbereich in Scharnitz sportlich. Läufer und Wanderer aus unterschiedlichen Nationen trafen ein um Startunterlagen abzuholen. Das Startgelände war bereits vorbereitet und auf dem großen Parkplatz standen Autos, Kleinbusse und Wohnmobile die  als Nachtquartier dienten. Noch war es ruhig im kleinen Ort am Fuße des Karwendelgebirges, aber das würde sich schon bald ändern.

Pünktlich um 4.00 Uhr morgens des 26. August ertönte die Musik im Dörfchen Scharnitz bei SeefeldFreiwillige Helfer traten ihren Dienst im Startgelände des Karwendelmarsches an, standen den 2.500 Teilnehmern zur Seite und sorgten für Stimmung. Nach und nach füllte sich das Gelände mit Menschen die bereit waren für einen wunderschönen und langen Tag. 35 km oder 52 km standen am Programm. Allen voran startete die Laufklasse, die der Schnellste bereits nach ca. 4,5 Stunden in Pertisau beenden sollte. Blickte man in die Gesichter der Teilnehmer sah man Anspannung und Vorfreude zugleich – genau so soll es sein.

Und dann fiel um Punkt 6.00 Uhr der Startschuss der Scharnitzer Schützen und die Menge setzte sich in Bewegung.

Schnell, schneller - Läuferklasse

Sie werden nicht nur jedes Jahr mehr sondern auch jedes Jahr schneller: Das Starterfeld der Läuferklasse. In knapp über 4 Stunden hat heuer der 26 jährige Johannes Klein die 52 km lange Strecke zurück gelegt und somit die Latte für unser Jubliäumsjahr 2018 sehr hoch gelegt.

Karwendellauf (52 km) Herren

  • Johannes  „JOJO“  Klein (D)  – 4:07:20
  • Konrad Lex (D) – 4:21:43
  • Roman Kessler (CH) – 4:29:36

Karwendellauf (52 km) Damen

  •  Sophia Schnabl (A) – 5:36:32
  • Sandra Spörl (D) – 5:41:28
  • Kathrin Kostenzer (A) – 5:51:52

Alle Ergebnisse

Motivation Panorama

Aber auch allen Wanderern gebührt höchster Respekt. Egal ob im ambitionierten Schritt oder genussvoll, jeder einzelne hat eine persönliche Leistung erbracht und das Karwendel auf seine Art und Weise genossen. Befragt man die Teilnehmer nach ihrer Motivation, erhält man großteils die Antwort: Die Landschaft. Sie schafft es sogar über Müdigkeit, psychisches und physische Überwindungen zu helfen und am Ende tägt jeder Einzelne ein zufriedenes Lächeln im Gesicht und nimmt einmalige Eindrücke und Erinnerungen mit nach Hause.

Unser Team hat einige davon für euch festgehalten:

Fotos und Berichterstattung

Während des Events haben wir Informationen auf unserer Facebook Seite und unserem Instagram Kanal gepostet. Zudem findet ihr jede Menge Bilder in unserem Flickr Album.

Viel Vergnügen beim durchsehen. Wir freuen uns schon jetzt auf das Jubiläumsjahr 2018

3 Gedanken zu „Streckenrekord und neue Gewinner beim Karwendelmarsch 2017“

  1. Vielen lieben Dank an die Organisatoren und den vielen Helfern, die diesen Lauf/Wanderung erst möglich machen. Alles Top, nur die Toiletten im Startbereich müssten verbessert werden, 40 min haben nicht gereicht um diese in Anspruch zu nehmen.

    1. Das mit den WCs ist wirklich ein Problem. Bei solchen Veranstaltungen müssen alle nochmal aufs WC und dafür sind es eindeutig zu wenig.
      Ansonsten wirklich eine super Veranstaltung!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere News:

WICHTIGE INFO – Karwendelmarsch 2017

Vorherige

Anmeldung für 2018

Nächste