Karwendelmarsch 2011: Impressionen

Für alle Karwendelmarsch-Teilnehmer, freiwilligen Helfer (Team Karwendelmarsch), Einsatzorganisationen, Zuschauer und natürlich auch Hütten entlang der Strecke geht’s hier zu den BILDERN und VIDEOS.

Es war wieder ein unglaublicher Karwendelmarsch 2011 ;-)

Ein großes Vergelt’s Gott an alle Beteiligten!

… bis zum 25. August 2012!

11 Gedanken zu „Karwendelmarsch 2011: Impressionen“

  1. Schande für den Veranstalter, in der Eng hat das Abholservice nicht gereicht, die Marschierer total nass, kalt, keine 2. Kleidung, die Rettung seht nur da????die ersten 2 Taxis haben sogar noch Geld verlangt, der 1. Bus kam endlich!!!!!!Wo bleiben Feuerwehrautos???ihr habt gewusst, dass abgebrochen wird, die letzten haben ca 4 stunden gewartet . ist das Super????????????

    1. Hallo Hubert, danke erstmal für dein Feedback … du hast recht, dass es in der Eng zu längeren Wartezeiten bzgl. Bustransfers gekommen ist. Wir möchten dir doch gerne mitteilen, dass sobald das frühzeitige Ende in der Eng fixiert war, alle Hebel in Gang gesetzt wurden um schnellstmöglich die zusätzlichen Transfers in die Wege zu leiten. Die Eng liegt leider nicht 10km um die Ecke deshalb hat es länger gedauert die Transferkapzitäten in die Eng zu bekommen (leider Gottes gab‘ es zusätzlich noch Staus auf der Inntalautobahn bzw. auch in Richtung Scharnitz) – wir verstehen natürlich auch, dass dies nicht angenehm war und für so manchen Teilnehmer zu längeren Wartezeiten geführt hat. Sicherheit geht jedoch in jeder Hinsicht vor und es wurde alles Menschenmögliche (Verpflegung durch warme Getränke, Suppen usw.) getan um das Beste aus dieser Situation zu machen.
      Dein Karwendelmarsch-Team

  2. Liebes Karwendelmarsch-Team,
    „Karwendelmarsch – jetzt erst recht!“ Statt vom Wetter endgültig vergrault zu werden will ich jetzt erst recht wissen, wie toll die Berge bei Sonne aussehen. Daher ist klar: ich komme wieder. Außerdem hatte ich Donnerstag, Freitag, Sonntag und Montag herrlich sonnige Wander- und Ausflugstage rund um Scharnitz, das war ein guter Ausgleich zum Mistwetter am Samstag. Und wegen den Transportproblemen nach dem Abbruch: ein paar Meckerer gibt es immer. Ihr habt alles richtig gemacht. Mehr demnächst in meiner neuen Fotoreportage. Weiter so!
    Günter Kromer

  3. Hallo Veranstalter,

    klasse Veranstaltung, klasse Organisation..PHÄNOMENALE+GUT GELAUNTE-HILFSBEREITE Helfer!!!
    Ich verstehe die Teilnehmer die verärgert über den Rücktransfer waren, keine Frage!..aber? Muss man dem Veranstalter grundsätzlich und bedingungslos die Verzögerung und den Abtransport zuschreiben? Der Busbetreiber hat bei Auftragserteilung die gottverdammte Pflicht Service zu bieten, zeigt mir mal bitte den Busbetrieb in BRD,AUT usw. der reibungslosen, pünktlichen Service anbietet? Wenn ich schon das Unternehmen sehe das meine Kinder in die Schule fährt..da wird einem oft bange! Also meinerseits+allenfalls die Empfehlung seitens des Veranstalters sich energischer das Recht auf bessere Diensleistung des Subunternehmers zu erzwingen.

    Ihr wart super, arbeitet weiter gut und lasst nicht nach! Die ganze Sache ist ein klasse Event und es wäre schöne wenn es sich so fortsetzt!

  4. Liebes Karwendelmarsch-Team,
    erstmals ein großes Lob für das super Event!! Trotz schwierigen Bedingungen habt ihr ALLE eine tolle Arbeit geleistet. Bin zum Ersten mal dabei gewesen u. habe die 52 km gut geschafft.
    Während dem Bewerb, sowie auch im Ziel wurden Bilder gemacht, aber wo gibt es diese zu sehen?
    Hätte so gern ein Erinnerungsfoto… ;-)
    Danke & alles Gute !!
    Sportliche Grüße von Christine

    1. Hallo Christine, danke für Dein Kommentar – sämtliche Teilnehmer Fotos von der „Werbegams“ werden in Kürze auf http://www.cg-productions.at online gehen. Jetzt schon mal viel Spaß beim Durchklicken.
      Dein Karwendelmarsch-Team

  5. Hallo Karwendelmarsch-Team. Erstmal das Wichtigste: Respekt zu der Entscheidung, den Lauf abzubrechen! Ich bin noch durchgekommen und kann Jedem, der angehalten wurde nur sagen, dass es sehr sehr schwierig war den letzten An- und Abstieg im Schnee zu laufen. Abgesehen von der Kälte, konnte man auch den Weg als solchen bzw. die Streckenbeschaffenheit nicht mehr wirklich gut sehen. Also nicht traurig sein, Ihr hättet es sicher geschafft – aber das waren höhere Gewalten. Daher mein Dank an die Bergwachtler, welche mir an der ersten Hütte nach dem Schneeabstieg Armlinge aus Alufolie gebastelt haben. Das war Gold wert. Und ein RIESENBITTE an den Veranstalter: bitte bitte korrigiert mich in der Ergebnisliste. Meine Startnummer 186, Sigi Thomas – ich bin seit 1966 weiblich – und würde gerne auch so gewertet werden, NICHT in der Männergruppe :D Ich möchte mir gerne eine richtige Urkunde ausdrucken, wo die Daten stimmen ! Sodele, nun noch mein Dank auch an die anderen fleißigen Helferlein, die dem Wetter getrotzt haben, Ihr wart alle toll!!
    Beste Grüsslis
    SigiMaus

    1. Hallo Sigi, ich gratuliere dir zu deiner Leistung. Ich bin schon etwas traurig, weil ich gemeinsam mit meinem Mitläufer, 5 min nach Abbruch bei der Labestelle bei km 37,5 waren und wir nach Eng zurücklaufen mussten.
      Wir haben uns halt dort 2 1/2 Stunden den Arsch abgefroren, weil kein Bus kam, hatten aber noch glück, denn andere mussten über 4 Stunden auf Shuttlebusse warten.
      Und Ergebnis gibts für uns auch keines, weder ein weibliches noch ein männliches, obwohl offensichtlich das Ziel dorthin verlegt wurde.
      Dir nochmals Gratulation zur tollen Leistung in widrigen Umständen

    2. Hallo Franz, bitte schau‘ ab heute nochmals in die Ergebnisliste … es wurden bereits die Änderungen bei den Marschierern und Nordic Walkern gemacht. Heute wird noch eine separate Laufklasse mit 35km und natürlich Urkunde programmiert, damit ja alles seine Richtigkeit hat.
      Dein Karwendelmarsch-Team

  6. Liebe Veranstalter, liebe Helfer,
    ein grpßes Lob an alle, die dazu beigetragen haben, dass der Karwendelmarsch 2011 trotz der widrigen Wetterumstände ein tolles Erlebnis war. Die Obsorge aller Helfer entlang der Strecke war vorbildlich. Die Labestationen sehr gut besetzt und die angebotenen Lebensmittel sehr gut. Der Hit war dann noch, dass wir mit einem Bus des Organisationskomitees nach Scharnitz fahren konnten und bis zu Auto gebracht wurden. Danek vielmals an Alle. Liebe Grüße und auf ein Neues bei Sonnenschein Peter

  7. Liebe Veranstalter, liebe Helfer!

    Meine Mutter und ich waren das erste Mal dabei und haben es mehr als genossen, bei so einer großen Veranstaltung dabei zu sein. Wie schon erwähnt waren die Wetterbedingungen nicht auf unserer Seite, doch war der Ehrgeiz und die Freude größer um diesen Marsch zu absolvieren. Wir sind sicher, dass wir die restlichen 17 km genauso geschafft hätten, auch wenn wir gekämpft hätten. =) Großes Lob an die Helfer und man spürte von jeden Helfer, dass man sich in guten Händen befand. Solch eine Veranstaltung prägt das schöne Leben mit tollen, aufregenden und wunderschönen Erinnerungen. Wir werden auf jeden Fall wieder dabei sein. Alles Liebe und schöne Grüße aus Wien, Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere News:
Karwendelmarsch

Karwendelmarsch 2011: 1.200 Wanderer und Läufer trotzten der Kaltfront

Vorherige

Karwendelmarsch

Karwendelmarsch 2011 – DER FILM

Nächste